1Herren

30. Mai 2018 - Am Tag nach unserem Aufstieg in die Hamburg Liga fragte ich meine Mannschaftskameraden, ob wir diesen tollen Erfolg auf einem Meisterschaftsshirt festhalten wollen. Die gewohnt vollmundige WhatsApp-Antwort von Sprachrohr Vinc: „Sollten wir damit nicht noch warten, bis wir das Double geholt haben?“

Rund einen Monat später ist der Traum, in einer Saison gleich zweimal Fischbeker Vereinsgeschichte zu schreiben, noch immer am Leben. Auf die erste Runde gegen SG Farmsen-Bramfeld Anfang Oktober folgte lange Zeit nix. Erst bekamen wir ein Freilos, dann hatte unsere Saison die Gegner offenbar derart beeindruckt, dass sie sich gar nicht mehr in den Kiesbarg trauten.

Erst in der vergangenen Woche stand so die nächste Begegnung auf dem Programm. Die nun bereits 4. Runde bescherte uns ein Heimspiel gegen die vierte Mannschaft des Vereins für Wassersport Oberalster. Das große Saisonziel Aufstieg bereits erreicht – warum jetzt also nicht einfach mal völlig frei aufspielen?! Nach durchwachsenem Beginn (1:2 nach den Doppeln) bekamen wir die Partie trotz 3 Punkten Rückstand immer besser in den Griff und gewannen ungefährdet mit 9:4 – Achtelfinale!

Hier kam es zum Gastspiel in Geesthacht, das uns gleich eine ganze Reihe Probleme bescherte. Morris kann am eigentlichen Termin nicht spielen, Robin hat ein Jugendpokalspiel, wie kommt Phil nach der Arbeit so schnell in die Provinz und wird der Fischbeker Pokalfluch in Schleswig-Holstein jemals brechen? Glücklicherweise erklärte sich der VfL kurzfristig bereit, das Spiel zu verlegen, und auch Phils Chef zeigte sich kulant. Das Spiel ist da viel schneller erzählt: 6 Punkte Rückstand gegen die Mannschaft aus der 3. Kreisliga konnten meist schnell eingesammelt und das Spiel klar mit 9:2 nach Hause geschaukelt werden. Da waren es nur noch drei Siege ...

Ein weiterer Sieg am 13. Juni und das Final Four ist erreicht. Im Viertelfinale wartet entweder die zweite Delegation des VfL Börnsen oder SC Condor 4.

Wir zählen auf eure zahlreiche Unterstützung in der Kiesbarg-Arena!

Phil