EIN SATZ zu den Hamburger Jahrgangsmeisterschaften...

Insgsamt 15 Spielerinnen und Spieler gingen in diesem Jahr für den TV Fischbek bei den Hamburger Jahrgangsmeisterschaften an den Start - eine große Zahl, bedenkt man, dass in diesem Jahr einige unserer Nachwuchsstar nicht bei dem Turnier an den Start gingen oder durch ihre Qualifikation für das Top16 Turnier nicht spielberechtigt waren (z.B. Simeon, Niclas, Jonas, Liam, Felix Bo, Lysander, Anna und Robin). Wohl auch noch nie wies unsere Truppe eine derart große Altersspanne auf: zwischen unserem jüngsten Teilnehmer Torben (Jahrgang 2009) und "Oldie" Niel, der sein letztes Turnier im Jugendbereich bestritt, lagen schlappe 10 Jahre Unterschied. Lachend

Bei so vielen Starterinnen und Startern schaffe ich es an dieser Stelle natürlich nicht, die Ergebnisse von allen Fischbeker Plattenhelden zu rekapitulieren. Hier deshalb eine kleine Highlightsammlung:


  • Torben (2009), Inka, Mats (beide 2006) und Max (2003) gaben bei den Hamburger Jahrgangsmeisterschaften ihr Turnierdebüt auf Hamburger Ebene und zeigten dabei allesamt gute Leistungen. Inka verpasste es als Vierte dabei nur um einen Satz, die Sporthalle in Niendorf gleich mit einer Medaille um den Hals zu verlassen.
  • Die Medaille knapp verpasste auch Kim (2007). Sie landete mit nagelneuem Geburtstagsschläger ebenfalls auf dem Holzplatz.
  • Unter die Platzierten schaffte es dafür verdientermaßen Isabel (2004) als Drittplatzierte. Ihren super Auftritten an den Platten ließ sie einen mindestens ebenso guten mit Eis in der Hand bei der Siegerehrung folgen. Zwinkernd
  • Auch unsere anderen beiden Starter im Jahrgang 2004 zeigten ansprechende Leistungen. Lena landete am Ende auf Platz 5, Ole verpasste die K.O.-Runde UM EINEN SATZ.
  • Alina mischte kräftig bei der Medaillenvergabe unter den 2003-er Mädels mit. Am Ende verpasste sie das Edelmetall (richtig geraten) UM EINEN SATZ.
  • Für eine zweite Medaille sorgte dafür Felix Buchwald (2000). Er musste sich erst im Finale nach hartem Kampf mit 1:3 geschlagen geben. Auch Felix Theilen und Finn schafften es bis ins Viertelfinale.


Ihr merkt: Hendrik und ich hatten das Gefühl, dass der Tischtennisgott am vergangenen Wochenende nicht wirklich ein Fischbeker war. Anders ist es wohl nicht zu erklären, wie oft unseren Spielerinnen und Spielern nur das Satzverhältnis beim Kampf um eine Medaille oder um das Überstehen der Gruppenphase zum Verhängnis wurde. Am Sonntag Nachmittag setzte Jan dem Ganzen schließlich die Krone auf: Mit 4:1 Spielen und einem Satzverhältnis von 12:5 wurde er Gruppendritter und schied in der Vorrunde aus - das gibt es doch nicht! Überrascht

Doch auch wenn die Medaillenausbeute in diesem Jahr nicht ganz so üppig ausfiel, hoffen wir trotzdem, dass das Turnier den meisten Spielerinnen und Spieler Spaß gemacht hat und sie auch auf den Turnieren nach den Sommerferien wieder für den TVF auf Punktejagd gehen. Vielen vielen Dank an Hendrik, der das ganze Wochenende mit in der Halle war und betreut hat. Danke auch an Robin, der am zweiten Tag als Coach mit dabei war und an die älteren Jungs, die am Sonntag schon morgens in der Halle waren und die Jüngeren unterstützt haben. Lächelnd

 

Philipp (TVF Tischtennis Jugendwart)
- 18.06.2017 -


 

Mal vorbeischauen? Hier geht es zu unseren Trainingszeiten.


Ältere Beiträge befinden sich in unserem Archiv.

 

Hier geht es zurück zu unserer Startseite.

 

 


 
Valid XHTML & CSS | Copyright © 2010 by TV Fischbek von 1921 e. V.